Webseite:
http://extrem-sm.com
Beschreibung:

Ich persöhnlich benutze und bevorzuge die Knaufvariante die man am Motor hält sie hat den vorteil das man auch von unten sägen kann und somit dann nur das Sägeblatt sieht. Das ist nur manchmal vonnöten aber für mich ist eine Bügel Stichsäge nicht so gut händelbar wie die mit Knauf. Ich habe ein besseres Gefühl und kann besser damit sägen.

 

Ich empfehle durchaus eine Markenmaschiene auch wenn sie teurer ist es gibt immer gute Angebote selbst bei Topmarken wie Makita oder Metabo bzw Bosch. Ich möchte nun nicht Discounterware generell schlecht machen aber ich besitze meine sehr lange schon und die geht auch durch dicke Bretter und auch Balken durch etwas was die billig Maschinen nicht unbedingt schaffen. Leider hatte ich vorher durchaus auch mal Geld sparen wollen aber wenn einen mehr Maschienen kaputt gehen dann ist Teuer gar nicht mal wirklich teuer. 

 

Also wer einmal wie ich mit einer Metabo gearbeitet hat wird dabei bleiben oder allenfalls zur nächsthöheren Marke wandern

 

Es gibt auch manchmal wie bei Bosch farbunterschiede die grünen Geräte sind die Heimwerkergeräte zb und die blauen sind die für den Profi. Metabo ist dabei immer grün und Makita immer blau die Maschinen sind preislich gesehen im oberen Bereich aber durchaus noch bezahlbar und wenn man die Freude bei der arbeit bedenkt die sie machen können lohnt es sich durchaus ein Markengerät zu kaufen also nicht unbedingt das Gerät was 30 euro kostet aber es müssen auch keine 500 Euro sein so 120 bis 160 Euro bekommt man gute Produkte sogar Metabo ist dabei und Boschgeräte sind sogar etwas preiswerter zu haben.

Um zu verhindern, dass Holz beim Sägen ausfranst, sägt man immer von der „schlechten“ Seite. Die „gute“ Seite wird dabei geschont, da das Sägeblatt gegen die Werkstückoberfläche arbeitet. Moderne Maschinen „blasen“ die Sägespäne von der Schnittfläche, somit bleibt der „Anriss“ sichtbar, entlang dessen man schneiden möchte. Neuerdings gibt es auch Modelle mit Laservorrichtungen die es ermöglichen, ohne Anriss nur mit einem Zielpunkt einen geraden Schnitt zu führen. Als weiteres Zubehör gibt es noch seitliche Führungsschienen um parallel zu geraden Kanten schneiden zu können und den rückwärtigen Anschluss für eine Spanabsaugung über einen Staubsauger.